Planungen und Vorbereitungen für den neuen Lucas Cranach Campus (LCC) in Kronach laufen bereits eine ganze Weile. Am Dienstag, 19. Mai 2020, gab es ein erstes Treffen eines Projektteams von Beteiligten der Hochschule und Verantwortlichen vor Ort. Lokale Medien berichten heute.

Die Studierendenvertretung (SV) der Hochschule Coburg hatte sich am Jahresanfang zum neuen Campus in Kronach positioniert und eine Beteiligung der eigentlichen Zielgruppe, nämlich der Studierenden, an der Entwicklung und Umsetzung angeregt. Eine Einbindung wurde seinerzeit zugesagt.

Diese Zusage wurde jetzt mit der Teilnahme von Franziska Walcher (Vorsitzende des studentischen Parlaments) und Rüdiger Hümmer (studentischer Senator und Vorstand im Parlament) am Projektteam eingelöst. Die SV sieht sich als dauerhaften Stakeholder im Projekt, der die Interessen der zukünftigen Studierenden in der Entwicklung und im laufenden Betrieb des LCC vertritt und konstruktiv, wo nötig aber auch kritisch mitwirkt.

Als positiv zu bewerten ist die Lage der zukünftigen Gebäude des LCC in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs und der Innenstadt. Damit werden An- und Abreise erleichtert und durch fußläufige Entfernungen wird Studieren und studentisches Leben in Kronach auch ohne eigenes Kraftfahrzeug möglich. Die Verantwortlichen aus der Politik haben sich erkennbar bemüht, auf die Bedürfnisse der Studierenden einzugehen. Es werden neben den Räumlichkeiten für den Studienbetrieb auch zahlreiche Wohnungen für sie ebenfalls im Innenstadtbereich geschaffen, bei sehr günstigen Mieten.

Mitarbeiter, Lehrende und Studierende am Lucas Cranach Campus werden somit voll in die Stadt und hoffentlich auch in die Bevölkerung von Kronach integriert.

 


Studierendenvertretung

Raum 2-003

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon +49 9561 317-146

Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg
Friedrich-Streib-Str. 2
D-96450 Coburg