Am 23.10.2019 erhielt Prof. Dr. Christian Zagel für den Bereich WiKu/ZD den Preis für exzellente Lehre.


Dazu die Laudatio der Studierenden:


Sehr geehrte Anwesende,

die Studierenden haben für den Bereich WiKu-ZukunftsDesign als Preisträger für exzellente Lehre 2019 Prof. Dr. Christian Zagel gewählt.

Prof. Zagel ist Wirtschaftsinformatiker, war im Bereich Erlangen-Nürnberg tätig und hat dort an der FAU promoviert. Für Aufsehen sorgte er z. B. mit einem Projekt, bei dem mit Hilfe von 3D-Druck individuelle Prothesen aus Recyclingmaterial entwickelt und hergestellt wurden, die betroffenen Menschen in Krisengebieten das Leben wesentlich erleichtern.

2017 wurde er an die Hochschule Coburg berufen für das Gebiet der Innovationstheorie und -techniken im Masterstudiengang ZukunftsDesign berufen.

Seine Lehrveranstaltungen behandeln interessante und wichtige Themen auf der Höhe der Zeit, sind aber keine klassischen Vorlesungen, sondern interaktv, lebendig und spannend gestaltet.

In seinen Modulen, in den Projektgruppen und in Wahlpflichtfächern probiert Prof. Zagel auch immer wieder neue Formate aus. Er ist wesentlich an der Akquise von Projekten mit externen Partnern beteiligt und betreut einen großen Teil der Masterarbeiten im ZukunftsDesign.

Prof. Zagel begegnet Studierenden auf Augenhöhe. Er ist, wie er auch selbst betont, Lehrender und Lernender gleichzeitig. Damit lebt er einen besonderen Ansatz unseres Studiengangs: Alle lernen von allen.

Bei all dem legt er selbst großen Wert auf eine systematische, wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweise - und fordert sie auch von den Studierenden ein.

Dabei schafft er in bemerkenswerter Weise den Spagat zwischen Academia und Praxis. Neben seiner Professur ist er nicht nur als Innovationsmanager bei einem nicht unbekannten mittelfränkiischen Unternehmen tätig, sondern er ist auch selbst Unternehmer. Mit seiner wissenschaftlichen Kompetenz und seinen unternehmerischen Erfahrungen vertritt er beide Sphären fundiert und authentisch. Er verkörpert damit einen weiteren wichtigen Ansatz von ZukunftsDesign, nämlich die Vernetzung und den Transfer zwischen Theorie und Praxis, zwischen der Hochschule und ihrem Umfeld.

Im Rahmen der Projektarbeit unterstützt Prof. Zagel diesen Transfer unermüdlich, indem er in allen Projektgruppen immer wieder präsent ist. Er ist jederzeit für alle ansprechbar und bietet den Gruppen seine Unterstützung an.

Prof. Christian Zagel vermag Begeisterung zu wecken und vertritt, obwohl "relativer Neueinsteiger", den ursprünglichen Geist des Studiengangs. Er erweist sich der Fußstapfen, in die er frühzeitig treten musste, als würdig.

Wir als Studierende schätzen dabei sehr, dass er immer wieder unsere Meinungen einholt und unsere Perspektive bei seinen Entscheidungen und seinem Handeln berücksichtigt.Sein Interesse gilt der Entwicklung des Studiengangs, in besonderem Maße aber der persönlichen und Kompetenz-Entwicklung seiner Studierenden.

All dies sind mehr als ausreichende Gründe, Prof. Christian Zagel als Preisträger zu benennen. Es ist aber auf einen weiteren relevanten Sachverhalt hinzuweisen:

Als letztes Jahr Prof. Josef Löffl unsere Hochschule verließ, wurde Prof. Zagel Studiengangsleiter, übernahm also die Gesamtverantwortung, die durch zusätzliche Aufgaben noch umfangreich erweitert wurde: Er begleitete maßgeblich mehrere, teils schwierige Berufungsverfahren und organisierte den Studienbetrieb mit zunächst zwei, dann drei vakanten Professuren. Gleichzeitig musste eine Erstakkreditierung des Studiengangs durchgeführt werden, die in der Folge dann eine Überarbeitung der Prüfungsordnung erforderlich machte. Es gäbe hier sicherlich noch mehr aufzuzählen.

Natürlich gibt es weitere engagierte Menschen im und um den Studiengang. Das enorme persönliche Engagement von Christian Zagel ragt aber hier sehr deutlich heraus.

Er hat es trotz der gewaltigen Mehrbelastungen und Turbulenzen geschafft, nicht nur den Studienbetrieb aufrecht zu erhalten, sondern auch - menschlich wie inhaltlich - die hohe Qualität seiner Lehre und seiner Betreuung der Studierenden.

Deshalb geht der Preis für exzellente Lehre 2019 im Bereich WiKu/ZD in Anerkennung dieser Gesamtleistung mit unserem Dank und einer gehörigen Portion Respekt an Prof. Dr. Christian Zagel.